Hauptmenü
 
  Startseite 
  Termine 
  Bildergalerie 
  Nachrichten-Archiv 
  Mitglied werden 
  Links 

 
 
Spruch des Tages
 
Treffen sich zwei Jäger - beide tot!
 
 
 
Nachrichten-Archiv
 
 
Hier finden Sie alle Nachrichten, die in der Vergangenheit auf unserer Startseite veröffentlicht wurden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern.



 
 
11.11.2020 11.11.2020
 
 
Liebe Wieweler, liebe Freunde!

Jetzt ist der 11.11.2020 - 11:11 Uhr!
Normalerweise würden wir jetzt auf dem Haupt- oder Kornmarkt stehen.
Normalerweise würden wir schunkeln, singen, feiern, WIEWELN!

Doch normal - ist in diesem Jahr nichts.

Aber wir wären nicht die Wieweler, wenn wir jetzt den Kopf in den Sand stecken würden. Wir trotzen dem Virus und haben uns etwas (besonderes) einfallen lassen:

Ab 19:11 Uhr wird es heute eine Live-Sendung geben, in der wir außer einigen Überraschungen auch den diesjährigen, besonderen, Sessionsorden enthüllen - der auf 111 Exemplare limitiert ist.

Unsere Aktiven, und ausschließlich die Aktiven, haben im Vorfeld dieses virtuellen Ordensfests 2021 ein "11.11.2020 Überraschungspaket" erhalten, auf das wir in der Sendung eingehen. Diese Wertschätzung gegenüber den Aktiven ist vor allem ein "DANKE" an die viele Arbeit, die sie teilweise ganzjährig für die Gesellschaft leisten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie auch unserer ersten digitalen Veranstaltung beiwohnen und vielleicht so den 11.11. trotz der Pandemiesituation im Kleinen feiern könnten. Stellen Sie sich ein Glas Sekt oder Bier parat und schalten Sie ab 19:11 Uhr ein!

Auf unserer Facebook-Seite können Sie das Video verfolgen und auch live kommentieren, Fragen stellen, interagieren.
Alternativ können Sie die Übertragung auch auf unserem YouTube Kanal live verfolgen.

Bleiben Sie gesund!

Mit wieweligen Grüßen und einem 3fach gefetzten Helau
Ihre Wieweler


 
 
Wieweler Session 2020/2021 09.09.2020
 
 
Wir laden Sie, liebes Publikum ein, im Nells Park Hotel Trier ein 4-Gang-Menü inkl. Sektempfang zu genießen.

Währenddessen bieten wir Ihnen vor, nach und zwischen den Gängen eine karnevalistische Show.

Dinnershows dieser Art, egal ob mit Thema Krimi, Varieté oder Musik, erfreuen sich allenthalben großer Beliebtheit.

Mit diesem Konzept können wir die Corona Auflagen gewährleisten, da die Anzahl der Plätze im Verhältnis zu unseren "klassischen Kappensitzungen" stark reduziert sein wird und Sie gemäß der gültigen Abstandsregelung an runden Tischen platziert werden, welche als Gruppe komplett gebucht werden können.

Dieses Konzept ermöglicht es uns, trotz der schwierigen Situation nicht auf unseren geliebten Karneval, die Pflege des Brauchtums und die Tradition gänzlich verzichten zu müssen und zeigt unserem treuen Publikum, das unser Name sich einmal mehr bewahrheitet: "M'r wieweln noch"!


 
 
Ticketvorverkauf Kappendinner 09.09.2020
 
 
Der Ticket-Vorverkauf für die 5 Termine am

  • Sonntag, 31. Januar 2021, 17:11 Uhr
  • Freitag, 05. Februar 2021, 18:11 Uhr
  • Sonntag, 07. Februar 2021, 17:11 Uhr
  • Freitag, 12. Februar 2021, 18:11 Uhr sowie
  • Samstag, 13. Februar 2021, 18:11 Uhr

erfolgt ausschließlich in der Weinhexe Trier in der Saarstraße.

VERBINDLICHE, telefonische Bestellungen nimmt Jürgen Jakobs unter Tel. 0651 74137 ab sofort entgegen.

Die Tickets werden 55,55 EUR inkl. Show, Menü und Sektempfang kosten. Aufgrund der COVID-19 Auflagen und unseres Hygienekonzepts wird es ausnahmslos nur komplette Tische à 10 Plätze zu kaufen geben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!!!


 
 
Wieweler Bauernhof 01.03.2020
 
 
Mit der Sitzung in Wasserbillig schloss heute der Wieweler Bauernhof leider endgültig seine Tore. Nun schauen wir zurück auf sechs tolle Sitzungen, bei denen wir großen Spaß hatten und ebenso verbreiten durften.

Wir bedanken uns bei all unseren Gästen und hoffen, Sie auch in der nächsten Session wieder Willkommen heißen zu dürfen.

Um die vergangene Session noch einmal Revue passieren zu lassen, besuchen Sie doch unsere Bildergalerie.


 
 
Ordensfest 2020 03.02.2020
 
 
Am Freitag, den 31. Januar 2020, fand das Ordensfest der Wieweler 2020 statt.

Der Orden "Gegen den Trierischen Ernst", die höchste Auszeichnung der Wieweler, wurde in diesem Jahr an die Verfassungsrichterin Frau Prof. Dr. jur. Christine Langenfeld verliehen, deren karnevalistische Karriere bei den Wiewelern begann. In den 70er Jahren tanzte sie zunächst in der Wieweler Kindergarde und trat dann, im Alter von gerade einmal 10 Jahren, in die Wieweler Bütt. Ihr Vater, Dr. Carl-Ludwig Wagner (ehemals Bürgermeister der Stadt Trier sowie Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz), erhielt den gleichen Orden genau 40 Jahre zuvor.

Als "Künstlerin des Jahres" wurde Teneka Beckers, die Geschäftsführerin der Tufa Trier, für ihr großes kulturelles Engagement geehrt.

Hans-Karl Meunier, Ehrenpräsident der KG "M'r wieweln noch", erhielt für seinen langjährigen und unermüdlichen Einsatz den Orden des BDK (Bund Deutscher Karneval) in Gold mit Brillanten.

Verdienstorden des RML (Landesverband Rhein-Mosel-Lahn) erhielten Nina Klaar (u.a. Trainerin der Wieweler Garde) und Elisabetz Kretzschmar, die seit Jahren die künstlerische Gestaltung von Orden und Bühnenbild der Wieweler leitet.

Der Verdienstorden der ATK (Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval) ging an die Trainierin der Wieweler Kindergarde, Myriam Castello. Claudia Pelzer, die seit vielen Jahren mit Tanz und Schauspiel auf der Wieweler Bühne steht, erhielt den Sonderorden des Ehrenrats.

Durch den Abend führten Peter Kretzschmar (Geschäftsführer) und Melanie Münster (Beisitzerin). Wieweler Garde und Showtanzgruppe, Solomariechen Anna Degen (KG Trier-Süd) sowie die Zalawener Duckentchen rundeten das kurzweilige Programm mit ihren Beiträgen ab.

Alle bisherigen Ordensträger der Wieweler auf einen Blick finden Sie in der Rubrik "Ordensträger".

Weitere Informationen zum Ordensfest finden Sie auch im Artikel des Trierischen Volksfreunds.


 
 
Wieweler Bauernhof 03.02.2020
 
 
Der Bauer ist weg! - Was zunächst nach einem unlösbaren Problem klingt, wissen die Wieweler gekonnt zu meistern: Kurzerhand übernehmen die meist in der Vergangenheit schwelgende Oma Ottilie, die fröhliche Magd Maaaga, deren liebstes Stilmittel die Alliteration ist, der stotternde Knecht Ruprecht, der nur dann ganze Sätze herausbringt, wenn er sich an seine Mistgabel klammert, sowie "die Schwäjerin" - eine "alte Juffer", die sich zu Höherem berufen fühlt - die Führung des Bauernhofs. Gemeinsam veranstalten sie ein (wie Maaaga es nicht schöner ausdrücken könnte) fulminantes, fast fünfstündiges Fest, um die Finanzen des Bauernhofs wieder in Schwung zu bringen.

Neben hohem Besuch durch das Trierer Stadtprinzenpaar und vielen illustren Gästen wie dem Bauern August vom Nachbarshof, einem Azubi und einem etwas fragwürdigen Veterinärmediziner werden auch kurzerhand die Tiere des Bauernhofs (knuffige tanzende Küken, ein blökendes Schaf u.a.) auf die Bühne gebracht; und sogar Obst und Gemüse dürfen das Tanzbein schwingen.

Und während all dies auf dem heimischen Bauernhof geschieht, sucht Familie Bauer - eine typische Großstadtfamilie, bestehend aus Vater Karl-Heinz, Mutter Therese und den beiden liebreizenden Kindern Chantal und Kevin - nach dem perfekten Bauernhof, auf dem sie ihren Urlaub verbringen könnten.

Haben wir Ihre Neugier geweckt? Prima, denn für die kommenden Sitzungen in Trier und Wasserbillig können noch Restkarten über den Kartenvorverkauf ergattert werden.

Lesen Sie hierzu auch die Artikel im Trierischen Volksfreund und dem Wochenspiegel.


 
 
Technische Probleme der Internetseite 25.09.2019
 
 
Liebe/r Besucher/in,

vielleicht ist Ihnen aufgefallen, dass die Wieweler Homepage in letzter Zeit mehrmals wegen technischer Probleme außer Betrieb war.

Diese Probleme wurden nun gefunden und behoben, und wir können Ihnen versichern, dass nun - rechtzeitig zum Start der neuen Session - alles wieder stabil läuft.

Wir entschudligen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten und freuen uns, Sie wieder auf unserer Seite begrüßen zu dürfen!


 
 
Motto der Session 2019/2020 27.06.2019
 
 
Beim Aktiventreffen der Wieweler am 26. Juni 2019 stimmten mehr als 30 Aktive (bei gleicher Temparatur in °C) über das Motto der kommenden Session ab.

Mit überwältigender Mehrheit einigte man sich schließlich auf das Motto:

"Wieweler Bauernhof"

Also dann: Rauf auf den Misthaufen und ab auf den "garantiert glutenfreien Bio-Gutshof Zalawen"! Wir freuen uns auf ein rustikales Motto mit zahlreichen Gags aus artgerechter Haltung.


 
 
Veränderungen im Vorstand 16.05.2019
 
 
Bei der Jahreshauptversammlung am 15. Mai 2019 hat unser langjähriger Präsident und Wieweler Urgestein Hans-Karl Meunier - wie bereits lange vorher angekündigt - seine Amtszeit als Präsident beendet und nicht mehr kandidiert.

Wir danken unserem "Männi" für die tollen, ereignisreichen Jahre, die er unermüdlich für den Verein gearbeitet hat! Aus Anerkennung und Respekt wurde Männi daher einstimmig zum Ehrenpräsidenten der Wieweler gewählt.

Der restliche Vorstand kandidierte erneute und wurde geschlossen und einstimmig wieder gewählt: Neben Rolf Blumenau (Vizepräsident), Peter Kretzschmar (Geschäftsführer) und Hiltrud Metzen (Schatzmeisterin) wurde Melanie Münster als Beisitzerin neu in den Vorstand gewählt.

Das Amt des Präsidenten wird zunächst für ein Jahr vom gesamten Vorstand kommissarisch übernommen. Hiervon erhoffen wir uns, über das nächste Jahr jemanden für diese Aufgabe begeistern zu können. Wir sehen dem optimistisch und positiv entgegen. Mit dieser neuen Konstellation können auf jeden Fall die Weichen für die Zukunft gestellt werden.

Ergänzt und unterstützt wird der geschäftsführende Vorstand durch die Posten im erweiterten Vorstand:

  • Humoristenbetreuer: Nina Klaas, Oliver Hoffmann
  • Öffentlichkeitsarbeit: Cary Albert
  • Sitzungspräsident: Jürgen Jakobs
  • Jugendbeauftragte: Annika Kühn
  • Elferratspräsident: Thomas Marx


 
 
Zirkus Zalawen 10.03.2019
 
 
Nach der letzten Sitzung der Wieweler, die traditionell am Samstag nach Karneval in Wasserbillig stattfand, bricht der Zirkus Zalawen nun seine Zelte ab, um im nächsten Jahr mit neuem Programm wiederzukehren.

Wir bedanken uns bei all unseren Gästen für die schönen Stunden, den tosenden Applaus und das viele Lob!